Es gibt dieses T-Shirt. Das steht drauf: „Der Mann. Die Legende“. Freiwillig zieht sich das keiner an, in unserem Fall stimmt der Spruch zumindest: Der Autor des Buches mit dem profanen Titel „Schießausbildung“ dürfte jedem in Österreich bekannt sein. Und so ließt sich der offizielle Teil dazu: „Heinz Eichinger, Jahrgang 1972, Beamter, seit 1991 für die Bundesrepublik Österreich im aktiven Dienst, seit vielen Jahren überwiegend in der behördlichen Schießausbildung tätig. Zudem gründete der Verfasser 2010 den HESA-Verein (Heinz Eichinger Schießausbildung) und bietet seitdem, auch für Privatpersonen, unterschiedliche Ausbildungen im Rahmen des Verteidigungsschießens an.“

Und das sind die Inhalte. Alles fängt mit Inhalten an, die man erlernt. Das Buch gibt einen kompakten Überblick und fasst zusammen.

Es ist gut bebildert und stellt auch gleich klar, dass es hier nicht um Sportschießen geht, sondern um die Grundlagen des Verteidigungschießens.

Mit dabei sind auch die Grundlagen der Waffentechnik. Sicher, man kann auch ohne leben, aber es ist schon gut, wenn der Schütze versteht, was die Physik mit seiner Kugel anstellt.

„Schießausbildung“ ist kein reines Pistolenbuch, sondern wendet sich an Besitzer von Kurz- und Langwaffe.

Immer wieder sind praktische Anwendung kompakt zusammengefasst und werden auch bildlich festgehalten.

Etwa so grundsätzliche Tätigkeiten wie das Nachladen.

Oder komplexere Abläufe wie das Verteidigungsschießen auf Berührungsdistanz, also wenn der Gegner schon hautnah an einem dran ist.

Wissen um Waffen ist auch Wissen um Zubehör, auch das wird in dem Buch ausgibig behandelt.

Ebenso wie auch Trainingsmöglichkeiten (wobei die abgebildete Simunition den Behörden vorbehalten ist). Aber in Zeiten von Airsoft GBB Pistolen ist das kein Problem mehr … Hier sieht man auch eine Besonderheit des A4 Buches: es gibt Platz für Notizen. „Schießausbildung“ ist so ein Arbeitsbuch zum praktischen Training.

Man braucht im Leben Ziele. Hier sind sie.

Alles hat ein Ende: das ist die Rückseite des 250 Seiten starken Buches.

FAZIT: Ein Buch für Praktiker, die wissen, dass Schießausbildung nicht in einem Buch stattfindet. Alles Wesentliche zum Lesen und Nachlesen zusammengefasst. Schießen lernt man durch Schießen. Das ideale Buch zu den Kursen von Heinz Eichinger – mit genug Platz um sich seine eigenen Notizen zu machen. Wer wirklich lernen will, hier geht es zu den HE-SA-Kursen: www.he-sa.at

Schießausbildung“ von Heinz Eichinger, Innsalz Verlag, Munderfing 2017, 250 Seiten, Euro 35,90