In dieser kleinen Hütte ist es zuhause, das PVS14. Wenn man schon ein Nachtsichtgerät hat, will man wahrscheinlich nicht, dass es unter Stößen und Schlägen leidet. Also braucht man zur Aufbewahrung etwas Hartes: das Universal Hard Case 100 von Tactical Tailor ist ideal dafür. SPARTANAT hat sich die Box für Euch angeschaut. (Alle Bilder zum Vergrößern anklickbar.)

Links das Kisterl ganz und verschlossen hingestellt. Ein Klotz, der guten Schutz für den Inhalt bietet. Das Scharnier für den Deckel (re. o.) ist ebenfalls massiv ausgeführt. Auf der Rückseite (re. u.) warten zweimal MALICE CLIPS auf die Befestigung am MOLLE- oder PALS-Gear.

Der Verschluss (li.) ist mit einem Drückknopf gesichert, der nicht leicht aufgeht. Soll er wohl auch nicht. Innen ist der Hard Case nicht nur hart: er ist mit einer Hülle ausgelegt, die für den Inhalt Stöße verträglicher macht. Mit einer weichen Lasche wird der Inhalt auch gegen den Deckel hin geschützt.

In den Deckel ist ein Batteriefach integriert, hier können bis zu 4 AA Batterien untergebracht und mit einem Klett gesichert werden. Das PVS14 mit seinem J-Arm passt perfekt in das Universal Hardcase 100 von Tactical Tailor. Hier wartet es nur auf das Rausnehmen und angesteckt werden am Rhino.

FAZIT: Eine äußerst praktische Box, die das Nachtsichtgerät sicher aufbewahrt. Man sollt die Schachtel aber nicht an der Hüft montieren, wer sich in Deckung wirft und am Hard Case landet, tut sich sehr weh. Für die Aufbewahrung von Handy, MP3 Player oder ähnlich sensiblem Zeug gibt es von Tactical Tailor übrigens auch kleinere Hard Cases.

Das Tactical Tailor Universal Hard Case gibt es direkt beim Hersteller um 39,75 Dollar.