Prometheus Design Werx (PDW) ist eine Firma aus Kalifornien (USA), welche innovative Kleidung, kreative Patches und scharfes EDC Werkzeug herstellen. Soviel zur Kurzfassung, doch was steckt wirklich hinter dem Namen und wie sind sie zu dem geworden, was sie heute sind? Das möchten wir euch hier auf SPARTANAT erzählen.„Wir haben nur ein Leben in dieser Welt, also tue Gutes. Habe die Kraft, für das zu kämpfen, was Recht ist. Lebe und lache mit denen, die du liebst und schätzt. Folge deinem Herzen und deiner Intuition und habe den Mut, die neuen Wege zu gehen, welche du deine eigenen nennst.“ – Patrick York Ma, PDW Gründer

Gegründet wurde PDW offiziell im Januar 2014 von Patrick Ma und Chris Whitney. Patrick hatte zu dieser Zeit bereits Erfahrung gesammelt im Gründen einer anderen weltberühmten Firma, war er doch bereits einer der Miterfinder von Triple Aught Design (TAD) im Jahr 1997, sowie Rocket World und IWG im Jahr 2000.„Bei meiner ersten Marke, Triple Aught Design, die ich 1997 gegründet habe, war es ein Schuss ins Finstere. Ich hatte eine Vision, aber keine Erfahrung mit dem ‘wie’.“ – Patrick

Seine Zeit bei Triple Aught Design hat jedoch nicht nur ihn geprägt, sondern auch den Markt. Patrick hatte damals eine Vision, ein Ziel, jedoch wusste er nicht wie er es erreichen sollte. Militärische Kleidung sollte mit dem, was im zivilen Markt vorhanden war, verschmolzen werden. Vor allem funktionale Alpinbekleidung war zu dieser Zeit nur in bunten, grellen Farben verfügbar, was sich entsprechend nicht mit dem Militär vereinbaren ließ.

Patrick nahm daher Softshell Jacken, welche bereits produziert wurden, und gestaltete sie um. So entstand die Heute bekannte „taktische Softshell“. Auch Hosen bekamen Designanpassungen und zusätzliche Taschen. Weil ihm das nicht reichte, produzierte er auch Messer und bot alles an, was man sich nur wünschen würde als Soldat oder als taktischer Enthusiast. All das lief gut, bis zum Jahr 2011. Ab da geriet alles ins Stocken und 2013 trennte Patrick York Ma sich letztlich von TAD und den anderen Firmen. Grund waren Differenzen mit seinen damaligen Kollegen Brett Eisenberg und David Cahill. Doch mit jeder Tür die sich schließt, öffnet sich eine andere.

„Sie hatten ihre Geschäfte für Polizeibedarf, sie hatten, was in den Army Shops verfügbar war, und natürlich alles, was ihnen ausgegeben wurde, wenn sie in einer unserer Streitkräfte waren. Aber ich konnte einige der besten Ideen mitnehmen und sie mit der Fortschrittskraft der Outdoor-Industrie umgestalten.“ – Patrick

Chris Whitney betrieb seit 1995 eine Schweißerei und Maschinenwerkstatt. Sein Hauptaugenmerk galt der modernen High-End-Architektur, aber er produzierte auch Prototypen im Möbelbereich und war in der Produktentwicklung für alternative Energien und in sich geschlossenen vertikalen Nahrungsmittelanbausystemen. Patrick und Chris lernten sich das erste Mal kennen, als Patrick einen speziell angefertigten Teil für sein Motorrad benötigte. Ein Freund verwies ihn auf Chris Werkstatt und so kamen sie ins Gespräch, merkten dass die Chemie stimmt und als Chris herausfand, dass er sowieso bereits Messer bei Patrick einkaufte, war die Freundschaft auch schon geschlossen.

„Du wirst nie dorthin kommen, wenn du nicht weißt, wo du bist.“
– Chris Whitney, PDW Mitbegründer

Der Name Prometheus Design Werx war auch schnell gefunden. Prometheus, ein Titan in der griechischen Mythologie, bedeutet Voraussicht. Er nahm Feuer von Zeus und gab es den Menschen, womit er ihren Fortschritt erst ermöglichte. Damit konnten Objekte und Werkzeuge gebaut werden, welche zur Entwicklung der Zivilisation führten. Auch alles, was bei PDW entwickelt und hergestellt wird, soll die Menschen voran bringen. Das Team besteht heute aus einer Ansammlung von Individuen, welche alle das gleiche Ethos teilen und die selbe Mission verfolgen. Vordenker, Designer, Handwerker, ehemalige Militärangehörige, Rebellen und Abenteurer befinden gehören dazu. Wenn sie sich nicht gerade ihrer Arbeit widmen oder Kunden helfen, so sind sie draußen, auf den Bergen, auf neuen Wegen, im Wasser, oder an einer unbekannten Ecke in einer Stadt, um diese zu erforschen, um ihren Horizont zu erweitern.

„Weniger ist mehr. Obwohl es kein Geheimnis ist, wird es oft ignoriert und übersehen.“ – Chris

Das Logo hat entsprechend auch eine tiefere Bedeutung. Es setzt sich aus drei sechsseitigen Polygonen zusammen. Jedes der Elemente hat eine Bedeutung. Das Dreieck in der Mitte ist die stärkste, repräsentierte Form. Sie ist der Kern, das Herz und das alchemistische Symbol für Feuer. Die drei miteinander verbundenen und modifizierten Sechsecke stehen für die Interkonnektivität und Richtungen, die geplant wie auch ungeplant sein können, und im Leben und in Unternehmungen auftreten.

Ein Projekt innerhalb von PDW ist die „Special Projects Divison“ (SPD). Unter diesem Banner werden Produkte hergestellt, die limitiert sind. Es sind teilweise Kollaborationen, Experimente, Versuchsläufe oder ungewöhnliche Designherausforderungen, die realisiert werden. Sollte sich herausstellen, dass ein Produkt dann doch öfter produziert wird, oder sich für mehr als nur ein Experiment eignet, so wird es in die normale Produktpalette aufgenommen und erhält nicht das Oktopus Logo.

„Wir machen nichts, was uns nicht zusagen würde, und was wir auch nicht persönlich nutzen würden.“ – Patrick

Das SPD Logo ist ebenfalls einzigartig. Es zeigt einen Oktopus mit einem Schraubenkopf der Güteklasse 8 und wird von einem modifizierten Sechseck eingerahmt. Der Tintenfisch steht für unerwartete Anpassungsfähigkeit, scharfe Problemlösungsintelligenz und außergewöhnliches Geschick. Der Schraubenkopf für Festigkeit, Maschinen und Werkzeuge. Das sechsseitige Polygon ist eine Hybridform, bestehend aus der Stärke eines Dreiecks und der Effizienz eines Sechsecks, wie es in der Natur gefunden wurde und vom Mensch reproduziert wird.

„Letztlich handelt es sich um Abenteuerausrüstung im besten und weitesten Sinn; so zu verwenden, wie du es für richtig hältst um ein Leben nach den eigenen Regeln zu leben. Ein weniger gewöhnliches Leben.“ – Patrick

Blickt man heute auf PDW, so haben sie sich als Marke mit starken Werten etabliert. Sie stehen für qualitativ hochwertige Bekleidung und Ausrüstung Made in USA. Kreativ im Design und mit hohen Ansprüchen hergestellt, merkt der Anwender, dass Prometheus Design Werx in der Natur zu Hause ist. Dort fühlt man sich mit ihren Jacken, Hosen, Rucksäcken und Messern wohl und will selbst ein Abenteuer erleben.

Prometheus Design Werx im Internet: https://prometheusdesignwerx.com

PDW auf SPARTANAT:

Review: PDW Odyssey Pants

Review: PDW Woodsman Hemd

Review: PDW S.H.A.D.O Pack 28 Liter

Artikel: Raider Field Pants

Artikel: PDW Spectrum Hoodie

Artikel: Wilderness Utility Top

– Artikel: Cub Cubs Gear

Community: PDW-Enthusiasts Germany

Gear von Prometheus Design Werx gibt es in Deutschland bei TACWRK im PDW Markenshop

Do it with style … Prometheus Design Werx vereint beim Every Day Carry besten Stil mit hoher Funktionalität.