CY_rqtVJRg4

Abseilen? Aber immer doch … Riggers belts sind theoretisch genau dazu da und vor allem zur Eigensicherung, aber ohne Beinschlaufen ist beides etwas unbequem – und vor allem gefährlich. Von Lindnerhof Taktik gibt es nun eine praktikable Lösung, die einen vollwertigen Klettergurt präsentiert. Wir haben ihn uns für euch angesehen:Das Set besteht aus zwei Teilen, dem Gürtel – oben im Bild – und den Beinschlaufen. Die Breite des Gürtels beträgt 50mm und er ist wie ein Klettergurt ausgeführt. Das soll bedeuten er ist recht steif, aber auch gleichzeitig leicht gepolstert. Er ist ebenfalls eine sehr gute Plattform für Holster und Taschen.Verschlossen wird der Gürtel mit einer speziellen Schnalle von Edelrid, die dort auch bei anderen, zivilen Klettergurten Verwendung findet.Die Einhängschlaufe ist bei Lindernerhof Taktik wesentlich größer als bei anderen „Riggern“ ausgeführt, aber sie entspricht der Größe gängiger Klettergurte. An dieser Schlaufe knotet man sich ans Seil bzw befestigt das Abseilgerät.Wird die Schlaufe nicht benötigt, kann man sie mittels eines Klettstreifens relativ platzsparend versorgen. Unser Gürtel hatte Größe M und er hat unserem Tester mit Jeansgröße 33 gerade noch gepasst. Auch das Gurtband an der Schnalle für die Weitenverstellung fällt eher kurz aus.Da liegen sie, die Beinschlaufen. Auf den ersten Blick alles sehr verwirrend, auf den zweiten auch noch. Hier zahlt es sich aus vor der ersten Anwendung gründlich zu überlegen und zu probieren. Geschlossen werden die Beinschlaufen mit der gleichen Schnalle wie der Gürtel. Nun aber zum Anlegen.Der Verbindungsteg muss durch die Einhängschlaufe geführt werden. Dann werden die Beinschlaufen um die Oberschenkel geführt, so dass dann alles so aussieht: … wie im Bild oben. Nun noch alles schön festziehen – und die Abseilaction kann losgehen.Wer will, kann an der Rückseite noch die Gummibänder anbringen, die verhindern sollen, dass die Beinschlaufen zu weit hinunterrutschen, wenn sie nicht festgezurrt sind.Hier noch ein kleines Abseilbeispiel. Ganz klassisch mit Karabiner und Achter, und ja wir haben für das Foto auf eine Sicherung mittels Prusikknoten verzichtet, aber im Anwendungsfall sollte, unserer Meinung nach, immer eine zusätzliche Sicherung verwendet werden beim Abseilen mit dem Achter.

FAZIT: Ein wirklich gelungenes Produkt aus dem Hause Lindnerhof. Der Gürtel trägt sich auch ohne die Beinschlaufen exzellent und bietet eine sehr gute Holsterplattform. Mit den Beinschlaufen ergänzt sich der Riggerbelt zu einem vollwertigen Kletter(sitz)gurt.

Wir konnten Vorab-Modell Testen. Erhältlich ist diese Rigger/Abseilgurt-Kombi demnächst bei HGQ in Grün und Coyote Brown.

HQG Im Internet: www.hqg.de

Linderhof Taktik im Internet: www.lindnerhof-taktik.de