YRPw3_dscfE

Das Beste kommt zum Schluss? Wir müssen zugeben – ja der Aimpoint 3xMag ist definitiv das beste Gerät.

Die optische Klarheit, Lichtstärke und Randschärfe sind unübertroffen – und das bei einem Augenabstand von 6,5cm. Das Sehfeld ist leider nicht ganz so groß wie bei Vortex, Burris oder EOTech und bringt nur 7,9 Meter auf 100 Meter, aber hinter einem Reflexvisier nicht wichtig, wie wir schon erwähnt haben.

Mechanisch hat man eine saubere Verarbeitung und versenkte Verstellung der Linsen nach oben und seitlich. Dioptrien lässt leider bei unserem Testgerät nicht verstellen, jedoch wurde dieses Feature in den neuen 3xMag-1 und 6xMag-1 integriert (seit Mitte 2016 erhältlich). Zum Schutz des Objektives gibt es noch ein Flip up Lens Cover. Der 3xMag ist wasserdicht bis 1 Meter und natürlich auch stoßfest. Dieses Gerät haben wir bereits selbst eine ganze Weile im Einsatz und können das bestätigen … wie viele Soldaten weltweit ebenfalls.Die Montage geht mit einem ganz anderen Ansatz an das Thema heran. Das TwistMount von Aimpoint ermöglicht das Herunternehmen des Magnifiers mitsamt dem Haltering, wobei die Montageplatte immer auf dem Gewehr bleibt. Der Gedanke dahinter ist, dass das Gewicht die meiste Zeit optimiert wird und nur bei Bedarf der Magnifier aufgesetzt wird. Das geht mit einer Hand durch seitliches Aufdrehen und funktioniert hervorragend. Wenn man den Magnifier wirklich benötigt, hat man auch die Zeit ihn auf die Waffe zu setzen. Falls dann doch schnell im Nahbereich geschossen werden muss, geht das auch Dank der „nur“ 3fachen Vergrößerung. Die Montageplatte lässt sich dann auch für das PVS14 Nachtsichtgerät nutzen, was ein geniales Konzept darstellt.Letztes Jahr hat Aimpoint das noch FlipMount herausgebracht, das zusätzlich zum Twistmount zur Seite geflippt werden kann, damit auch die Problematik mit dem schnellen Wechseln von fern nach nah eliminiert ist. Besitzer des Twistmounts müssen dann auch nur den Ring kaufen, die Base kann weiterverwendet werden.

Die Maße des Aimpoint liegen bei 110mm x 45mm x40mm. Mit 186 Gramm ist der 3xMag nur ein paar Gramm schwerer als das Burris, der das leichteste Modul unseres Tests ist. Mit Montage bringt das Aimpoint dann 286 Gramm auf die Waage, falls man absolute cowitness bevorzugt. Für alle anderen gibt es einen Riser mit 9mm, der dann auch höhere Optikmontagen erlaubt.

Bei all dem Lob kommt nun die erschreckende Wahrheit: Das Aimpoint ist unglaublich teuer. Man könnte sich sogar erdreisten und behaupten, es sei überteuert. Mit 828€ ohne Montage und 1100€ mit Montage stimmen wir dem zu – es IST zu teuer für einen 3x Magnifier, auch wenn es noch so gut ist. Die Details möchten wir aber dann doch im Nachwort zu allen Geräten erläutern.Punktevergabe

Dimensionen: 5/5 Punkten

Mit 110mm x 45mm x 40mm volle Punktzahl da schlank und kompakt.

Höhe von Mount bis Linse Mittelpunkt: (Ohne Bewertung)

30mm bzw. 39mm mit Riser

Gewicht (Optik / Optik mit Montage): 5/5 Punkten

186 Gramm /286 Gramm – Top Gewicht

Gewicht Montag (Ohne Bewertung)

100 GrammVergrößerung: 3/5 Punkten

3x Vergrößerung mit 3 Punkten als Standardvergrößerung unserer Testreihe

Optische Qualität: 5/5 Punkten

Lichtstar, klarstes Bild, randscharf

Mechanische Qualität: 5/5 Punkten

Alle beweglichen Teile laufen gut und das Gerät ist sauber verarbeitet. Abzug für fehlende Dioptrien-Einstellung gibt es an dieser Stelle nicht, da das aktuelle Gerät 3xMag-1 diese besitztAugenabstand: 4/5 Punkten

6,5cm – Sehr guter Augenabstand.

Sehfeld: 3/5 Punkten

7,9 Meter – Kleines Sehfeld auf 100 Metern 

Stoßabsorbierend/Wasserfest: 4/5 Punkten

Stoßfest und 1 Meter wasserdicht 

Verstellmöglichkeiten: 5/5 Punkten

Linse lässt sich horizontal und vertikal verstellen. Verstelltürme versenktMontage vorhanden ja/nein: 5/5 Punkten

Montage vorhanden/Mit und ohne erhältlich

Zubehör: 1/5 Punkten

Flip up Rearlens Cover

Preis: 1/5 Punkten

Das Aimpoint ist das teuerste Gerät der Reihe

Bezugsquelle (Ohne Bewertung): POL-TEC (Link)

FAZIT: Dieses Gerät wird uns alle überleben. Ein Panzer mit bester Optik und sehr guter Montage – unserer Meinung nach das beste Gerät, aber nicht für diesen Preis. Dazu mehr im Nachwort.

HIER ALLE REVIEWS IM LINK (anklickbar):

Einleitung: Die große Magnifier Vergleichsreview

REVIEW: HENSOLDT WETZLAR 2,6X MAGNIFIER

REVIEW: UTG LEAPERS 3X FTS QD MAGNIFIER

REVIEW: SIGHTMARK 3X TACTICAL MAGNIFIER

REVIEW: SIGHTMARK XT-3 TACTICAL MAGNIFIER

REVIEW: SIGHTMARK 5X TACTICAL MAGNIFIER

REVIEW: SIGHTMARK 7X TACTICAL MAGNIFIER

REVIEW: LUCID 2-5X VARIABLE MAGNIFIER

REVIEW: VORTEX VMX-3T MAGNIFIER

REVIEW: BURRIS AR-TRIPLER MAGNIFIER

REVIEW: EOTECH G33 FTS MAGNIFIER

REVIEW: AIMPOINT 3XMAG MAGNIFIER

REVIEW: SAMSON 3,5X MAGNIFIER

REVIEW: FALKE 3x MAGNIFIER

REVIEW: FALKE 5x MAGNIFIER

Bilanz: Der große SPARTANAT Magnifier Vergleich