Das Messer zählt zu den wichtigsten Werkzeugen des Menschen. Ursprünglich Werkzeug und Waffe in einem. Im Laufe der Zeit entwickelte es sich zusätzlich zum Kunst-, Ritual- und Schmuckgegenstand und sogar Zahlungsmittel. Ab dem 18. Jahrhundert wurde das Messer zum Teil des Essbestecks. Es gehört zu den wenigen Objekten, die weltweit in allen Kulturen des Menschen vorkommen.

„Zawos a Messa?“ (Dialekt, dt.: Wofür ein Messer?) Wer diese Erkenntnisstufe noch nicht erklommen hat – „Zurück zum Start“! Kaufentscheidungen, ob beim Supersaleausrausschlußverkauf oder weil Geiz angeblich geil ist, werden meist nicht im Kopf sondern im Bauch getroffen. SPARTANAT Autor Boris Kurnik hatte die Qual der Wahl und lässt uns an seinem Entscheidungsprozess für zwei Messer Teil haben.

Auf der Suche nach einem ordentlichen Gebrauchsmesser (dienstlich als auch privat) wurden folgende Kriterien angewandt

  • Kaufpreis – nicht mehr als EUR 300,-
  • Gesamtlänge – nicht mehr als 30 cm
  • Klingenform – Tanto (westlich)

Das Stahlstück soll ja nicht nur gut aussehen (Kriterium!) sondern auch leisten. Zubehör, Griffergonomie, Scheide, Lieferbedingungen etc.

In der näheren Auswahl fanden sich Böker plus Armed Forces Tanto (Billigscheide, zu wuchtig, zu lang), Extrema Ratio Fulcrum S Testudo (Grenzüberschreitung: EUR 339,–!!), Cold Steel Recon Tanto (Küchenmesseroptik), Ka-Bar USMC Tanto („Indianermesser“), Eickhorn KM2000 (Scheide, nach vorne abfallende Klingenform)

Aller guten Messer sind Zwei.

Äußerstes Mittel: Extrema Ratio T4000 S

Kalter Stahl: Cold Steel Leatherneck Tanto

Die Vergleichbarkeit der physikalischen Eigenschaften lässt sich anhand einer Tabelle gut herstellen.

Extrema Ratio T4000 S Cold Steel Leatherneck Tanto
Gewicht (g) 264,0 366,0
Gesamtlänge (mm) 304 305
Klingenlänge (mm) 174 178
Klingenstärke (mm) 4 5
Klingenmaterial N690 MIL-C-13924 D2 Powdercoating
Griffmaterial Forprene Kray-Ex
Scheide Cordura (weich) Secure-Ex (hart)
Preis (Hersteller) EUR 260,- EUR 115,-

Forprene: Thermoplastisches Elastomer (TPE). Die Eigenschaften der Elastoplaste liegen zwischen denen von Elastomeren und Thermoplasten.

Kray-Ex: Eigenentwicklung von Cold Steel (TPE).

N690 Stahl: Martensitischer Chromstahl mit Kobalt, Molybdän und Vanadinzusatz. Für gehärtete Werkzeuge und Bauteile mit sehr hoher Härte und Schnitthaltigkeit.

D2 Stahl: Allroundstahl der weder hinsichtlich Härte, Zähigkeit oder Schnitthaltigkeit in der jeweiligen Spitzengruppe rangiert, dafür aber auch keine wesentlichen Schwächen aufweist.

FAZIT: Beide Messer sind ausgezeichnet verarbeitet und entsprechen den Produktbeschreibungen der Hersteller (sofern nachvollziehbar). Das typische Griffdesign und -material des Extrema Ratio lassen es auch in nassem Zustand sicher greifen, ohne Parierstange ist ein Zustechen auf harte bzw. zähe Gegenstände jedoch gründlich zu überdenken. Der eher harte, ergonomische Griff des CS kann in nassem Zustand trotz strukturierter Oberfläche schon mal aus der Hand gleiten.Die Bohrung im Ricasso des T4000 (oben) könnte man durchaus mittels Paracord mit dem Glasbrecher am Griffende verbinden, um die Griffsicherheit zu erhöhen. Das Blatt ist im Oxidationsverfahren geschwärzt – matt und haltbar. Parierstange bzw. Klingenschutz des Leatherneck (unten) erhöhen die Handhabungssicherheit und halten das Messer gut in der Scheide. Die Pulverbeschichtung der metallischen Teile weist nach erster Verwendung bereits Gebrauchsspuren auf. Das hammerförmige Griffende ist aus hochwertigem Stahl und stabil verarbeitet.