Die britische Armee hat sich für ein auf Twitter veröffentlichtes Foto entschuldigt. Zu sehen ist ein Soldat mit schwarz bemaltem Gesicht im Dschungel, der ein lustiges Gesicht macht. Auf Twitter gab es einen kleinen politisch korrekten Shitstorm, der die weißen Fahnen der britischen Armee nach oben gehen ließ.

jungle2„Ein Soldat im Dschungel zu sein, erfordert einen robusten Sinn für Humor“, so der Text vom Tweet. Experten verstehen auch, warum, der Mann eine gefärbtes Gesicht hat, was keineswegs etwas mit „blackfacening“ zu tun hat, sondern mit Tarnung. „Das schwarze Gesicht in Kombination mit den Worten ‘Sinn für Humor’ mutet rassistisch an“, so ein Kommentar. Besonders das zu einer Grimasse verzogene Gesicht stört viele. „Wer auch immer den Social-Media-Kanal der British Army administriert, steht jetzt sehr dumm da und sollte sich schämen“, postet ein anderer.

Ein Pressesprecher der britischen Armee äußerte sich zu der negativen Resonanz und meinte, dass es tatsächlich sein könnte, dass mancher das Foto falsch interpretiert. Der Tweet mit dem Bild wurde allerdings kurz darauf gelöscht. Manche sehen in der Reaktion doch sowas wie „Feigheit vor dem (dummen) Feind“. „Ich bin sehr enttäuscht, dass ihr den Tweet gelöscht habt. Die Armee sollte doch solide und überzeugend sein, nicht klein beigeben“, meint ein standhafter Follower der gefallenen Britischen Armee auf Twitter.