Wohl jeder kennt Magpul als exellenten Hersteller diverser Waffenzubehörteile aus Kunststoff. Seit einiger Zeit befasst sich Magpul aber auch mit anderen Projekten z.B. Kleidung und Zubehör aller Art. Eines dieser Zubehörprodukte sind die Daka Pouches, die wir euch heute vorstellen wollen.Diese Beutel sind aus einem sehr stabilen, rutschfesten Polymer-Textil gefertigt und mit einem wasserabweisenden, nicht dichten Reißverschluss versehen. Sie kommen zur Zeit in drei Größen – S, M und L – und bald auch in einer vierten, nämlich XL. Im Bild oben erkennt man gut die Proportionen der Beutel zueinander. Der Größte hat eine Abmessung von 33 x 22,5 cm.Bezüglich der Wasserdichtheit der RV: sie halten Wasser sehr gut ab, und auch ein Wasserstrahl macht ihnen nichts aus, aber zum Tauchen sind sie nicht geeignet.Das Material ist sehr gut lichtdicht, was man von Cordura ja nicht uneingeschränkt behaupten kann. Somit können auch bereits geknickte Knicklichter tarnsportiert werden, ohne dass man sich verrät.Sehr praktisch sind die Karabinerösen an jedem Beutel. Damit lassen sich die Daka Pouches gut und problemlos befestigen. Was man mit den Taschen alles anstellen kann, dafür hat Magpul selbst ein paar sehr gute Vorschläge:

Magpul hat und zeigt auch viel Sinn für Humor, wie man an der Beschriftung derVerpackung der Daka Pouches, einem durchsichtigen Plastikbeutel, festellen kann.

FAZIT: Magpul liefert mit den Daka Pouches sehr robuste Aufbewahrungsbeutel, die einiges aushalten. Für die Befüllung wollen wir uns ein Zitat des Herstellers erlauben: „Was ihr damit macht, sei euch überlassen.“ Leider sind sie in unseren Breiten nicht ganz günstig.

Erhältlich z.B. bei Armamat zwischen 30,90€ und 44,90 € in Dark Earth und OD

Noch ein kurzes Herstellervideo für Verwendungsinspirationen: