spiD4qfxDMc

Wer ernsthaft mit seiner Schusswaffe trainiert, der wünscht sich auch eine kontinuierliche und nachvollziehbare Analyse seines Trainings, egal ob Trockentraning oder scharfer Schuss. Ernstzunehmende Schießausbilder wünschen sich eine Möglichkeit, bestimmte Aspekte mit Daten hinterlegen zu können. Mantis X Training System verspricht genau das: Nachvollziehbare Analyse und Trainingsaufzeichnung. Wir haben diese kleine Zauberbox mal unter die Lupe genommen und geschaut, was dieses Teil tatsächlich kann.

mantisx-5Funktionsweise: Einfach gesagt misst der Sensor die Lage im Raum kontinuierlich und registriert dabei auch kleinste Abweichungen. Wichtig hierbei ist, dass die Waffe entsprechend gerade und grob parallel zum Boden gehalten wird, damit der Sensor seine Daten korrekt an das jeweilige Empfangsgerät übertragen kann.

Sofern die Verbindung unterbrochen oder die Signalstärke durch Abschirmung ( z.B. den eigenen Körper) verringert wird, können die Daten nicht korrekt übertragen und eine Aufzeichnung dadurch verhindert werden.

mantisx-5Die App: MantisX bietet die App sowohl für Android, als auch Apple Nutzer an. Wichtig ist jedoch eine Android Version 4.3 oder höher mit einer Bluetooth LE Verbindung. Sofern diese Voraussetzungen erfüllt sind, kann die App auf jedem Mobiltelefon oder Tablet genutzt werden.

Ein Update der App ist zum 26.10.2016 veröffentlicht worden. Hierbei wurde die die Dryfire Funktion und Erkennung nochmals signifikant verbessert. Neben der Verbesserten Aufzeichnung und Nachverfolgung der Mündungsbewegung vor, während und nach dem Schuss, wurden die Aufzeichnungspause zwischen einzelnen Schüssen auf 0,3 Sekunden und die Fehlertoleranz auf 1% verringert.

mantisx-6Laut Hersteller sind für 2017 weitere Neuerungen geplant. So wird es z.B. möglich sein, mehrere Schützen gleichzeitig mit einem Empfangsgerät zu verbinden und so für Ausbilder eine effektivere Auswertungsmöglichkeit geschaffen werden.

Weiterhin ist ein kostenloses Software Update geplant, wodurch das MantisX Training System nicht nur für Kurz, sondern auch für Langwaffen effektiv und sicher nutzbar ist.

Features: Ab November sind spezielle Adapter verfügbar. Hiermit kann der Sensor an diversen Schienensystemen oder auch am Magazinboden montiert werden. Letztere Option ist besonders interessant für Schützen, die aus dem Holster schießen, da die Sensoreinheit hierbei weder das führen im Holster verhindert, noch einen Platz für Anbaugeräte ( Laser/ Lampen) belegt. Kosten für den Adapter liegen bei ca. 25€.mantisx-8Erst einmal zu dem, was das Gerät kann und was nicht.

Das MantisX zeichnet verschiedene Bewegungen der Waffe vor, während und nach der Schussabgabe auf, analysiert diese und bewertet diese nach vorgegebenen Parametern. Somit entsteht ein recht aussagekräftiges Bild zum Verhalten während des Schusses in Bezug auf

  • Anschlag
  • Griff
  • Abzugsverhalten

Hierdurch kann ein großer Bereich der Fehler während der Schussabgabe erfasst und analysiert werden.

Die in der kostenlosen App für Apple und Android integrierte Fehleranalyse hierzu ist durchaus gut und zutreffend. Da es sich um die elektronische Analyse unterschiedlicher Parameter handelt, sind die Fehleranalysen richtigerweise als mögliche Fehlerquellen angegeben.

Die Einbeziehung persönlicher Eigenheiten ist dabei natürlich nicht möglich. Hier ist die Erfahrung und Anleitung durch einen qualifizierten Schießausbilder notwendig.

Die Analyse von Zielfehlern, Standfehlern und grundlegenden Haltungsfehlern kann das System natürlich nicht leisten, da hierzu eine komplette Überwachung und Analyse des Schützen in der Gesamtheit erfolgen muss.

Nicht desto Trotz kann das MantisX System eine wertvolle und revolutionäre Unterstützung für das Traning sein.

Man muss an dieser Stelle unterscheiden, welchen Nutzzen das System für welchen Anwender bringt.mantisx-9Für Schützen ist das MantsX eine wertvolle und gute Methode, das Eigentraining zu dokumentieren und gewisse Faktoren genauer zu betrachten. So kann das Training mit dem Schießausbilder qualifiziert und nachvollziehbar unterstützt werden. Es ist jedoch wichtig, dass man als Schütze Kenntnisse über die eigenen Fehler und ggf. persönliche Eigenheiten hat; soll heißen, das MantisX Training System ist eine sehr sinnvolle Ergänzung zum Schießausbilder, kann diesen jedoch keinesfalls ersetzen.

Für Schießausbilder bietet das System eine hervorragende Möglichkeit, die eigenen Fertigkeiten weiter zu trainieren und zu verfeinern. Es weist schonungslos auch auf kleinere Fehler hin, die sich mit der Zeit eingeschlichen haben und schärft das Bewusstsein auf korrekte Abläufe in einzelnen Aspekten der Schussabgabe.

Im Training bietet es dem Schießausbilder eine noch nie da gewesene Möglichkeit, folgende Einzelaspekte der Schussabgabe mit Daten hinterlegt aufzuzeigen:

  • Abzugsbewegung
  • Mündungsbewegung

Zudem bietet das System in der Analyse mögliche Fehlerquellen an, die im weiteren Verlauf durch den Schießausbilder genauer begutachtet und bewertet werden können. Somit hat man als Ausbilder die Möglichkeit, einzelne Aspekte anschaulich zu verdeutlichen und deren Auswirkungen entsprechend nachvollziehbar zu erläutern.

Weiterhin kann mit dem MantisX System vom Ausbilder ein spezieller Trainingsschwerpunkt für das Heim-/ Eigentraining vorgegeben und beim nächsten Termin kontrolliert werden; sowohl im Trockentraining, als auch im scharfen Schuss.

mantisx-1FAZIT: Das MantisX Training System bietet Möglichkeiten, die bisher für den zivilen Bereich noch nie dagewesen sind. Das System kann das Schusswaffentraining effektiv unterstützen und zeigt auch kleinste Fehlerquellen auf. Was es nicht kann, ist einen qualifizierten Schießausbilder ersetzen, aber dafür ist es auch nicht gedacht.

Man muss bedenken, dass MantisX ganz klar für die Grundlagen der Schießtechnik entwickelt wurde, nicht zur Überwachung des Handlings im dynamischen Einsatz ( Verteidigungsschießen, Selbstschutz, etc.), da hier die grundlegenden Faktoren, die analysiert werden, bereits beherrscht werden sollen.

Die Aufgabe, für die es entwickelt wurde, erfüllt das System aber mit so großer Bravour, dass es eine absolute Empfehlung für jeden ambitionierten Schützen ist. Das Preis- Leistungs- Verhältnis ist hier absolut in Ordnung.

In Kürze soll – laut Hersteller – übrigens eine deutsche Version der App sowie ein kostenloses Update zur Nutzung mit Langwaffen erscheinen. Außerdem ist geplant, die gleichzeitige Verbindung mehrere Geräte mit einer PC Software zu ermöglichen.

Erhältlich ist das MantisX bei KL-Strategic im Shop. Das Trainingsystem kostet 149,90 Euro. 

Das Produktvideo vom Hersteller