Was gibt es Martialischeres als einen Tomahawk zu führen! Das haben wir uns gedacht, als wir uns den SOG Tactical Tomahawk zugelegt haben. Gut, der im Bild wurde schon gepimt, aber auch in seiner Standardausführung wirkt der Tomahawk bedrohlich. Wir haben uns dieses Werkzeug genauer angesehen und mit Accessoires ausgestattet:

Kurz ein paar technische Details:

  • Gesamtlänge: 40,0 cm
  • Klingenlänge: 21,0 cm
  • Gewicht: 679 g
  • Klingenmaterial: 420

Geliefert wird das gute Teil inklusive eines Nylon-Etuis, welches wir aber als nicht praktikabel empfunden haben. Deshalb haben wir uns etwas selbst gebastelt – aber dazu später mehr. Das Design des Tomahawks ist an das des Vietnam-Hawks sehr stark angelehnt. Eine klare, schnörkellose Form, die den Zweck dieser Axt nicht verschleiert.

Wir waren mit der Griffigkeit des Kunststoffschaftes nicht zufrieden und deshalb haben wir den unteren Teil mit Paracord und den oberen Teil mit Leder umwickelt. Um die Übergänge zu verbergen wurde noch ein „türkischer Bund“ hinzugefügt. Eine Anleitung hierfür gibt es bei  ITS Tactical. Wir überlegen, das Paracord auch gegen Leder auszutauschen, da es eigentlich relativ rutschig ist.

Wie schon vorher erwähnt, waren wir mit dem Nylon-Etui nicht zufrieden. Es ist ein schwarzes, klobiges Ding, das mit Druckknöpfen geschlossen wird, und mit einer Gürtelschlaufe versehen ist. Nichts besonderes. Wir wollten etwas leichteres und nach einiger Recherche im allwissenden Netz sind wir auf die oben gezeigte Lösung gestoßen. Eigentlich wurde so etwas in vergangenen Zeiten in Leder ausgeführt, aber Cordura ist viel tacticooler und wir hatten es noch über.

Einfach zwei passende Taschen genäht und mittels Rundgummi verbunden. Fertig ist der Klingenschutz. Das ganze bringt keine 30 g auf die Waage und erfüllt seinen Zweck sehr gut.

Nun muss der Tomahawk aber noch an der Ausrüstung befestigt werden, wenn er nicht verwendet wird. Also eine nicht mehr benötigte Pop Flare Pouch geopfert. Den Boden abgeschnitten, die Lasche gekürzt, den Fastex Verschluss und das Klett neu angenäht – und fertig ist die passende Tasche.

An die Ausrüstung wird die „Tomahawktransporttasche leicht“ (wir haben das Wort gerade erfunden) mittels altbewährten MALICE-Clip.

FAZIT: SOG liefert mit seinem Tactical Tomahawk ein solides Beil, das neben seiner Funktion als Waffe auch wunderbar als Werkzeug eingesetzt werden kann. Wir haben es übrigens immer als letzteres eingesetzt, und haben auch vor, das in Zukunft so beizubehalten. Der Tomahawk bietet eine wunderbare Plattform um seinen kreativen Verschönerungsdrang mittles der Knotenknüpfkunst Freiheit zu schaffen, wie ihr unschwer sehen könnt.

Den SOG Tactical Tomahawk gibt es u. a. bei BLACK SHADOW um 72,95 Euro exkl. Versand

Der SOG Tomahawk in der devastierenden Anwendung.