EDC –kennt jeder, macht jeder. Zum Beispiel: die (eigene) Unterhose. Wie tacticool is denn das! Ideal um ein neues Themengebiet zur Vermarktung zu haben. Da ist Gerber nicht weit. Mit seiner GDC Linie springt der Messerfabrikant auf den fahrenden Zug auf. Worum geht es? Nun, der Grundgedanke ist es ein Messer so klein zu machen, dass man es wirklich Überall hin mitnehmen kann. Am besten wenn man es sich an den Reißverschluss seiner Jacke hängen kann. Somit hat man es (fast) immer am Mann.

Der Gedanke gefällt uns. Deshalb haben wir es uns einmal etwas näher angesehen. Von allen Produkten der GDC- Linie ist das „Zip Blade“ wohl das unauffälligste. Besonders an einer sportiven, modernen Funktionsjacke tarnt –oder: integriert es sich besonders gut. Türsteher merken in der Regel nichts. Soweit so gut. Optiktest bestanden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWie verhält es sich nun mit der Praktikabilität solch eines winzigen Messers? Nun öffnen lässt es sich nur mit beiden Händen. Aufgrund der mangelnden Größe und des fehlenden Klingenhebers, ist es nahezu unmöglich das Messer mit nur einer Hand auszuklappen. Also, unauffällig oder schnell ist man damit schon einmal gewiss nicht.

Die Sicherung. Gesichert wird mittels klassischem Rahmenverschluss. Dieser allerdings springt nicht von selbst in gewünschte Position, sondern muss erst einmal aktiv dorthin gedrückt werden. [Photo: zu weit!]

OLYMPUS DIGITAL CAMERADa man die Sicherung selbst eindrücken muss, kann es passieren, dass man sie zu weit bewegt. Dann hilft nur noch das Universalwerkzeug Tischkante. Nicht sehr unauffällig..

Die Klinge. Zu klein. Für so ziemlich alles. Außer Cola-Dosen ritzen. Durch den Schaffußschliff sieht sie zwar stilecht aus, aber es bleibt zu viel an Potential zurück. Schade.

Die Befestigung. Besteht aus einem filigranen Clip und einem hauchdünnen Kunststoffschnürchen. Einen gröberen Riss daran wird sie nicht überstehen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAFAZIT: Ein Gimmick, das den angepeilten Zweck absolut verfehlt hat. Aber es ist stylisch und sieht irgendwie lässig aus. Wer also eine Schwäche für sinnloses, aber irgendwie witziges Zeug hat, dem sei hiermit seine Sammlung erweitert. Kostenpunkt etwa 13 Euro. (Nachtrag: wer ein kleines, noch nützliches Messer sucht, mit dem er etwas anfangen kann, der siehe sich den Urban/Mini Pal von Cold Steel etwas näher an.)