Nicht ist so rauh wie die Wirklichkeit. Das ist egal, wenn man mit beiden Stiefeln im Leben steht. Aber auf den Händen kann das ganz schlecht kommen, weswegen man auch gute taktische Handschuhe braucht. Outdoor Research (OR) ist eigentlich eine High-End-Outdoorfirma aus den USA, die aber – wie viele aus der Branche – einen militärischen Ableger haben. Wir haben uns für euch die OR Asset Gloves angelegt, die es in Deutschland bei HCS Soldatenausrüstung gibt.

OR Asset Glove 2Der Asset kommt in einem soliden Coyote Brown daher und immitiert einen Volllederhandschuh für den Einsatz. Verwendet wird natürlich – wie üblich – Kunstleder, was der Qualität aber keinen Abbruch tut. Handfläche und Finger sind so in Leder gehalten, über den Handrücken ist dehnbares Spandex-Material. Der Handschuh ist nicht sehr lang geschnitten, das heißt er hört circa zwei Zentimeter über dem Handgelenk auf.

OR Asset Glove 3Innen die Griffeigkeit von Leder, verstärkt auf der Handfläche. Sehr angenehm zu tragen, mit eine atmungsaktive Gefühl. Besonders spannend sind die Fingerkuppen jener drei Finger, mit denen man  Bier bestellt. Hier sieht man feines Silikon aufgetragen. Das heißt, wenn die Feldkommunikation auf das Handy (Smartphone) übergeht, hier könnt ihr wischen und müsst den Handschuh nicht ausziehen. Trotzdem hat der Handschuh am Seil einen guten Griff.

OR Asset Glove 4Außen ist er mit flexiblen Kunststoffteilen als Schlagschutz prima verstärkt. Nicht übertrieben gepanzert, aber doch so, dass er auch beim Anschlagen gegen die rauhe Wirklichkeit exzellent schützt.

FAZIT: Outdoor Research liefert so ein bisschen die Luxuslimousinen unter den taktischen Handschuhen. Der Asset Glove ist daher ein exzellentes Handkleid, mit dem man voll zufrieden ist. Großartig verarbeitet, etwas gehoben im Preis. Aber gerade bei OR gilt: man kriegt, was man zahlt.

Den Outdoor Resarch Asset Glove gibt es bei HCS Soldatenausrüstung um 59,90 Euro.