OnPyboGmFIM

Nein, wir meinen nicht das oben … Langeweile ist ein wesentliches Moment, wenn man kulturelles Schaffen entstehen sehen will. Gerade unter der Perspektive gibt es beim Militär viele Anregungen. Wir bringen euch heute die fünf besten Militärmusikvideos – meinen damit aber nicht „Humptahumptatäteräää“. Unser persönlicher Over-all-winner ist die Afghanistan-Version von „Call me maybe“ (Video oben im Bildder norwegischen Militärmusik anklicken.)

Und hier nochmals zum Vergleich, weil es eine österliche Augenfreude ist: die Miami Dolphins Cheerleaders in Gegenüberstellung zum Stützpunkt in Afghanistan. Die Mädels sin hüber, aber tolle Arbeit der Soldaten.

„Ice, Ice, Baby“, die Irak Edition von 2009, pfeift auch. Erklärt aber auch ein bisschen, warum die Amerikaner eher verloren haben.

US Navy und Marines in der Helmand Provinz in Astan 2013 toben „Gangnam Style“. Da versteht man ein bisschen das Musikverbot, das die Taliban vertreten.

Jetzt wird es hochkultuell. Die schwedischen Marines führen in Afghanistan „Lighning“ aus dem Musical „Grease“ auf. Leider ist keine Zivilbevölkerung als Publikum eingeladen. Sie würde sich ihren Teil denken.

Direkt von der Front: das ist nicht nur Lady Gaga gaga. Aber ein Pokerface im Einsatz hat noch nie geschadet, aber das Video ist vollkommen Gaga.

Die volle Palette der menschlichen Emotionen: „Musical Convoy“ im Irak. No Marine was harmed in the making of this Video, betonen die beiden Stars im Bild …