In punkto Ingenieurskunst scheint es sich bei dem Land wirklich um das vielzitierte „wilde Kurdistan“ zu handeln. Kaum woher gibt es so illustre Panzerbilder, wie aus dieser Gegend. Der Mangel an gepanzerten Fahrzeugen führt dazu, dass man improvisiert und sich so Geräte konstruiert, deren Gefechtswert wohl fraglich ist. Wir bringen euch heute einen Photo File mit den besten Fotofunden. Was oben oben aus der Ortschaft fährt, gehört der kurdischen YPG und gleicht einem Koloss aus dem Ersten Weltkrieg, dem deutschen A7V.

Panzer_2Hundert Jahre Panzerbau und Science Fiction können so nahe bei einander liegen: Die Kette deutet auf ein lndwirtschaftliches Gerät hin, der Überbau schaut aus wie ein AT-ST aus Star Wars, dem man die Beine abgeschlagen hat. Die Bemalung erinnert an das russische Amoeba Muster aus dem Zweiten Weltkrieg. Der Größenvergleich mit dem Mann davor macht sicher: das ist ein wahres Monster, das hier von Kurden gebaut wurde.

Panzer_3Nicht alle Panzerwagen sind ästhetisch gelungen, manchmal ist die Not eine Tugend. Das Fahrzeug – hier wieder YPG-Eigentum – dürfe keinen Serienausstattung haben.

Panzer_9Ebenfalls kurdisch ist diese fahrende Schuhschachtel. Eckig ist einfach zu machen, hier ist alles Ecke. Aber immerhin hat man einen Turm und Oberwanne eines russischen Radschützenpanzers gefunden, geborgen oder gehabt. Er bewaffnet die Schachtel mit einem 12,7 mm MG.

Panzer_5Die Fahne ordnet das Fahrzeug wieder der YPG zu. Die Kiste schaut aus wie ein deutscher Panzerzug aus dem Zweiten Weltkrieg.

Panzer_4Geht auch ganz solide. Dieses Gefährt – unbekannte kurdische Einheit, diesmal aus dem Irak – gleicht einem normalen Radpanzer. Vorbild sind eindeutig moderne Vierrad-Panzer.

Panzer_7Wieder ein kurdischer Panzer, Ort der Aufnahme unbekannt.  Verdammt futuritisches Design. Mad Max hätte seine Freude daran gehabt.

Panzer_8Hier steckt ein LKW unter der Panzerung. Beachte die seitlichen Scharten und die moderne Pixeltarnung an den Schürzen. YPG Logo in einschlagendem Kometendesign und vorne ein Rammschild mit einem Raubtiergesicht. Die Fahrzeuge werden vielfach für Verwundetentransporte verwendet.

Panzer_10Hier handelt es sich um einen mehrfachen Ausreißer: diese Eigenkonstruktion dürfte nicht kurdisch sein, sondern von einer anderen syrischen Rebellgruppe gefahren werden. Der Panzerwagen ist von bescheidener Größe mit geneigten Platten. Besoderheit: das Personal arbeitet am Bildschirm. Fahrer und Richtschütze für das Bord-MG, das am Dach montiert ist, beobachten über außen liegende Kameras die Umgebung. Mit einem Playstation Controller wird das MG geführt. High-Tech und Bastlerehrgeiz machen es möglich.

Panzer_12Ein dunkles Schlachtschiff wie aus einem Film über einen einen anderen Planeten: Einsatz gegen ISIS mit Eigenbau im Raumschifformat.

Panzer_11Manchmal geht es aber auch ganz gut. Das schaut schon sehr professionell aus. Der LKW trägt die Flak und hat eine Zusatzpanzerung als Splitterschutz gekriegt. Formschöne Lösung, unbekannte Einheit, auch die aufgemalten Abzeichen sagen uns nichts.

Panzer_10Zum Abschluss als abschließendes wieder einen besonders cooler Panzer: das MG im Bug, die Form alles andere als stromlinienförmig. Der Unterbau schaut wieder eine Baumaschine zu sein, Einheit könnte zur YPG gehören.