Einsatzbereit? Nun, das wollen wir meinen, wenn wir die Jungs im Bild sehen, die ganz schwer dem Jagdkommando gleichen. Getragen wird hier der Tasmanian Tiger (TT) Chest Rig MK 2 (Version 1) mit Rückenplatte. Die aktuelle zu habende Ausführung ist eine Verbesserung der Version, die es zum Zeitpunkt 2009-2010 gegeben hat. So lange ist dieser Rig schon im Einsatz. Wir werden auf die späteren Verbesserungen noch eingehen. SPARTANAT präsentiert den MK2.

TT_Chest Rig MK2_6Der Tasmanien Tiger Chest Rig ist was die Taschen betrifft, sehr spärlich ausgelegt. Er hat zwei mittelgroße Seitentaschen, in die je eine Feldflasche rein passen würde sowie einiges an Kleinkram. Hier ist der erste Unterschied zur neueren Version. Bei der alten Ausführung hat man es verabsäumt in den Taschen für Ordnung zu sorgen. Man hat es einfach damit belassen, dass Taschen eine Tasche sind, ohne Gliederung.

Bei der neuesten Version wurden die Taschen innen mit MOLLE, einer Netztasche und einen D-Ring versehen. Um die spartanische Ausstattung der V1 zu bekämpfen, haben wir uns eine Mehrzwecktasche gekauft und diese in der Rig-Seitentasche versorgt.

TT_Chest Rig MK2_2Das Chest Rig ist für 8 Stk M4/M16,  4 Stk G36 oder 8 Stk Stg 77 Magazine passend ausgelegt. Sollte man bei den G36 Magazinen die Verbindungswarzen abschleifen, passen vermutlich auch 2 in eine Tasche. Hinter den Magazinstaschen befindet sich ein großes Hauptfach, das eher für Kartentaschen geeignet ist als für große Gegenstände.

TT_Chest Rig MK2_4Man kann im Bild auch die aufgestellte Brustplatte erkennen. Diese benötigt man wenn man den Chest Rig mit einer SAPI Platte trägt. Die Platte wird hinter dem Kartenfach eingeschoben und hinter der Brustplatte eingefädelt. Leider ist der Chest Rig äusserst unbequem, wenn man ihn nur mit einer Platte trägt. Abhilfe schafft das Back Panel und man hat dann auch gleich zwei Platten am Körper.

Den Rig gibt es nur in einer Größe und er kommt uns eher für sehr dicke Personen gemacht vor oder für solche, die sehr viel anhaben. Die Bebänderung und Riemen wurden bei bei uns auf ganz eng zugezogen, damit ein wirklich passendes System da ist. Leider hat TT bis heute kein sinnvolles System gefunden, das verhindert, dass unter Belastung die Riemen verrutschen und sich wieder weiten. Wie haben an unserem Rig alle Riemen mit Panzertape festgemacht.

TT_Chest Rig MK2_3Der Khaki Ton den TT verwendet ist sehr hell und schimmert vor allem auf den MOLLE-Schlaufen sehr. Der TT Chest Rig ist mit seinen vollen Seitentaschen letztendlich doch recht breit, was dazu führt, dass man zusätzliche Taschen nur mehr vor den Magzinen anbringen möchte,nicht aber seitlich. An der rechte Seite verhindert eine zusätztliche Tasche nämlich, dass man seine Waffe ungestört in den Anschlag bringen kann, an der Linken dass man einen Waffenwechsel vollziehen kann.

TT_Chest Rig MK2_5Eine persönliche Tragödie: nach  2 ½ Jahren im intensiven Gebrauch ist uns eine Schnalle gebrochen. Und das, weil der Träger draufgestiegen ist, als der Chest Rig vor ihm auf dem Boden lag. Ansonsten hat er keinen einzigen Schaden erlitten oder wäre je eine Naht aufgerissen. Das spricht für die Qualität.

FAZIT: Von der Verarbeitung her ist der MK2 absolute Oberklasse für sein Preisgebiet. Alles in allem kostet die Kombination von Rig und Rückenplatte ca 165 Euro. Der TT Tiger Chest Rig ist eine gute Alternative zu sehr teuren Chest Rig, lässt sich aber dadurch, dass er nicht modular ist, nicht individuell zusammenstellen. Hier heißt es das vorhandene System verstehen und damit lernen umzugehen und es maximal zu nutzen. Die Fehler zu minimieren und die Stärken zu maximieren …

Den TT Chest Rig MK2 gibt es bei SNIPER AS in Khaki/Tan, Olive, Schwarz um 109,90 Euro. In Multicam kostet er 139,90. Die Back Plate dazu kosten in Khaki/Tan, Olive und Schwarz 54,90 Euro, in Multicam 69,90 Euro.