Wer Köpfchen hat, der passt auch darauf auf. Und nicht immer ist ein ballistischer Kopfschutz von Nöten. Nachdem Ops-Core mit seinen FAST Helmen (hier die REVIEWs von Base Jump und Carbon) in dem Segment sehr erfolgreich reüssiert hat, ist kein Wunder dass die Konkurrenz nachzieht. Von Team Wendy kam ein anderer Carbon-Helm auf den Markt, der EXFIL Base Jump. Dieser Carbon wurde nun in Kunststoff kopiert. Wir von SPARTANAT schauen uns für Euch den FMA EXF BUMP Helm an.

FMA EXF BUMP_2Man erkennt diesen Helm leicht an den aggressiven Lüftungsschlitzen und auch dass er nicht ganz rund ist, sondern oben „Kanten“ hat. Der Nachbau hier bietet eine Shell aus Plastik, statt aus teurem Carbon. Vorne montiert ist eine gute nachgemachte Wilcox NVG Mount, wie beim Original. Wenn schon nicht für das Nachtsichtgerät, dann doch sehr schön für eine GoPro Helmkamera zu verwenden.

FMA EXF BUMP_3Die Rückseite. Der Helm hat eine eigene, markante Art Velcro zu platzieren und auch ein Bungee Cord zum Abspannen von Ausrüstung, die auf die Shell geklettet wird (z.B. Strobe), ist bereits mit dabei (für den Ops-Core gibt es extra den War Bungee). Hier sieht man auch schön das Stellrad für die Größenverstellung des Helmriemensystems.

FMA EXF BUMP_4Team Wendy hat keine halben Sachen gemacht und auch gleich seine eigenen Rails erfunden. Die Schlitze nennen sich T-Slots und können mit verschiedenen Schrauben belegt werden; die kurzen Stücke Picatinny Rail reichen aber für Helmlicht oder Kopfhörer.

FMA EXF BUMP_5Das Innenleben des EXF ist auch vom Original kopiert. Im Prinzip ein kompliziertes Futter, in dem diese kleinen „Döschen“ stecken, die Schläge absorbieren und doch auch Luft an den Kopf  dazu lassen. Der Helm trägt sich sehr gut.

FMA EXF BUMP_6Hier nochmals das Innenleben und auch das Stellsystem: Am Rad ziehen oder drücken, dann sind unterschiedliche Funktionsmodi aktiviert, nämlich weiter machen oder fixieren. Auf den ersten Blick ist man vom vergleichsweise einfachen Ops-Core Innenleben geblendet und denkt sich beim Wendy: „Was soll das?“ Auf den zweiten Blick und mit zunehmender Tragezeit ist dieses Innenleben ziemlich gut. Das Team Wendy Stellrad allein schon finden wir deutlich besser als das seiner Konkurrenz.

FAZIT: FMA hat einen 450 Dollar Helm ohne Carbon Shell in Kunststoff leistbar gemacht. (Nachtrag: FMA bringt jetzt auch eine Kopie mit Carbon Shell um 110 Dollar.) Der FMA EXF ist auch ein sichtbares Zeichen für die steigende Qualität chinesischer Klone. Der Helm ist Schwarz auch Straßen tauglich, als GoPro-Träger ist er sicher ein guter  Helm für Freizeitaktivitäten. Und für alle anderen: die leistbare Kopie eines sehr innovativen Helmes, den man ab und ab bei amerikanischen Einheiten (scheinbar besonders gerne PJs) zu sehen beginnt.

Den FMA EXF BUMP Helmet gibt es bei Toy Soldier in Tan und Schwarz um 69 Dollar (ohne Versand). Wer ein Multicam Helmet Cover dazu haben will, das gibt es direkt bei Team Wendy um 55 Dollar (ohne Versand).