Aus einem Aprilscherz ist er geboren – und doch so bequem zu tragen … Wir reden natürlich vom 5.11 Tactical Duty Kilt (TDK). Da Schottenröcke sich immer größerer Beliebtheit erfreuen  (in Kärnten findet am 25. Mai die 2. Alpen-Kilt-Wanderung statt), es warm wird und der Sommer auch immer näher rückt, wollen wir euch heute dieses ansonsten eher exotische Kleidungsstück näher präsentieren. Und vielleicht auch die ewige Frage klären: was trägt Mann drunter.

SONY DSCVorweg, das Tragegefühl ist sehr ungewohnt, weil man merkt jede leichte Brise auf der sonst eher in Beinkleidern gewandeten Haut unter dem TDK. Aber genau diese Gefühl ist das Angenehme an warmen bis heißen Sommertagen. Geschlossen wird der TDK mittels zwei Druckknopfreihen. An den vorderen zwei Gürtelschlaufen sind vertikale Schlaufen angeordnet, die als Abzeichenhalter gedacht sind. Weiters sind hier auch noch D-Ringe für den Sporran (das Täschchen, welches immer vorne baumelt) angebracht. Mit Paracord kann man hier ersatzweise und stilecht auch eine MOLLE Tasche anbringen.

SONY DSCHier die Rück- und Seitenansicht des TDK. Obwohl sehr schlicht gehalten, zieht man(n) sehr viele Blicke auf sich, und manchmal auch Gekichere und Getuschle, wahrscheinlich ob der alten Frage, was denn der Schotte drunter trägt. Am Bund befinden sich Gürtelschlaufen um einen Duty- oder Riggersbelt aufzunehmen.

SONY DSCNun zu den Besonderheiten des TDK. Er wird mit zwei abnehmbaren Seitentaschen geliefert, in denen sich noch Unterteilen für M4- oder Pistolen-Magazine befinden. Die Befestigung ist mittels Druckknöpfen gelöst und nicht mit Velcro, wie man erwarten würde. Die Hosensäcke weisen ebenfalls die für taktische Hosen von 5.11 üblichen Verstärkungen für Klappmesser auf.  Das Baumwoll/Polyester Mischgewebe ist auch noch mittels Teflon (sonst nur in Pfannen zu finden) behandelt, um Schmutz weniger Möglichkeit zu geben am TDK zu haften. Sehr sauber.

Zum Abschluss noch ein Bild, das die alte, schon weiter oben angesprochene Frage klären soll … oder auch nicht. Trotzdem geben wir hier einen tiefen Einblick in unser Privatleben. Ein schottischer Angehöriger des britischen Hohen Hauses hat übrigens die klassische Frage, was er denn unter seinem Kilt trage mit dem trutzigen Worten „My balls“ beantwortet. Und so viel können wir verraten: das stimmt auf jeden Fall.

SONY DSC

FAZIT: Ein in unseren Breiten ein sehr seltenes Stück Beinkleid. 5.11 hat es hier geschafft einem traditionellen Bekleidungsstück ein taktisches Aussehen zu verleihen. Der TDK ist nicht nur am St. Patricks Day oder bei Dropkick Murphys Konzerten tragbar, sondern auch im Alltag. Man muss halt mit den vielen Blicke, die man(n) auf sich zieht, umgehen können.

Erhältlich ist der 5.11 Tactical Duty Kilt zum Beispiel über TACWRK. Hier in Khaki oder in Schwarz um 79,90 Euro (ohne Versand). Andere Farben auf Anfrage.

Hier noch das Video vom 1. April 2012, das zum ersten Mal den TDK vorgestellt und letztendlich zum Erfolg geführt hat. Pädagogische besonders wertvoll: der Hinweis, dass Unterhosen extra zu erwerben sind. Man sieht aber gerade in der taktischen Bewegung, dass sie funktional nützlich sein können.