SEALs müssen damit leben: Kaum drehen sie sich um, starren ihnen die Leute auf den Arsch. Schuld daran hat nicht der sportliche Knackhintern, den das SEALs Training produziert, sondern die oben markierte kleine Tasche: LBT-9022B-T oder Modular Small Blow-Out Kit Pouch.

Hier seht ihr die Pouch, die ungefähr die Größe eines Taschenbuchs hat, von beiden Seiten und in den heiß begehrten Farben AOR2 und AOR1. 200 bis 300 Dollar legen Sammler für die leere Tasche in diesen Farben ab, in Multicam kostet LBT-9022B-T direkt ab Hersteller rund 58 Dollar. Die Pouch nimmt ein Sanitätskit auf, das schnell verfügbar sein soll (deswegen: blow out): sie hat ein aufgenähtes schwarzes Rotes Kreuz und einen Stretch, der den Tab verdeckt und sichert, mit dem die Tasche aufgerissen werden kann. Auf der Gegenseite MOLLE-Streifen. Die Tasche ist so entweder an der Rüstung befestigt oder mit zwei speziellen Schlaufen direkt am Gürtel (so sieht man sie am häufigsten, siehe ganz oben).

Und das ist der Öffnungsmechanismus: Tab raus, ziehen und der Draht ist weg und die Tasche offen.

THX an Legitkit für die Bilder.