Auf vielen Bildern war es schon zu sehen – wenn man es überhaupt gesehen hat. Immerhin ist es klein wie ein Hörgerät … Das erste Review hat Silentpro geschrieben. Was auf den ersten Blick ausschaut wie ein Hörgerät, ist aber nichts anderes als ein Funk-Headset. Die Invisio Headsets waren das erste Mal auf den Bildern der SEALs von OP Redwing 2005 in Afghanistan zusehen. SPARTANAT stellt Euch nun in einer Review das M3s von Invisio vor. 

Das Spannende am M3s von Invisio sind Größe und Funktionsweise: Das Headset ist Mikrofon und Hörer in einem. Das Knochenleitungsmikrofon empfängt den Schall, der über den Kieferknochen beim Sprechen weitergeleitet wird („Bone Conduction Technology“ schimpft sich das im Englischen). Hiermit ist auch trotz lauter Umgebungsgeräusche das Funken und dabei eine glasklare Kommunikation ermöglicht.

Ein weiterer Vorteil ist die erwähnte Größe. Das Headset fügt sich komplett in die Ohrmuschel ein, unauffällig wie ein Hörgerät, und lässt somit ein bequemes Tragen von Helmen und anderen Kopfbedeckungen zu. Wir haben es selbst einen Tag lang getestet und es ist auch bei langem Tragen wirklich noch angenehm im Ohr zu haben. Das Hören selbst wird auf dem Ohr, in dem M3s platziert ist, ungefähr so behindert wie bei einem Ohrstöpsel von einem MP3-Player.

Angeschlossen kann das M3s an eine Vielzahl von PTT´s werden. Invisio selbst liefert das Headset mit der gewünschten Konfiguration aus. Wählbar sind Farbe, Kabellänge und welche Typ. Hier zu sehen ist ein Invisio M3s für die rechte Seite mit 1.200 mm Kabellänge und in der Sub-Version.

FAZIT: Wenn man ein Headset für ein Navy SEALs Reenacment sucht, ist die Wahl meist MSA Sordin, Peltor Comtac oder ein TASC-1. Allerdings stellt Invisio an Qualität und Tragekomfort sowie in  Sachen glasklare Kommunikation den Rest in den Schatten. Der Preis ist auf jeden Fall nichts für den kleinen Geldbeutel. Pro Headset kann man  bei ca. 350 € anfangen zu überlegen. Dafür bekommt man eins der besten und momentan auch im Reenacmentbereich seltenstes Headsets das bei den Navy SEALs im Einsatz ist.

(Review by Decker. SPARTANAT sagt Danke für den Beitrag.)